Prinzessin Fantaghiro. Im Bann der Weißen Wälder - Jennifer Alice Jager [Rezension]

Klapptext:
Fantaghiro ist nicht nur die Jüngste von drei Königstöchtern, sondern auch die Wildeste. Tagtäglich setzt sie sich über alle Regeln des Hofs hinweg, reitet, liest Bücher und streift oft stundenlang in den verbotenen Weißen Wäldern umher. Das geht schließlich so weit, dass ihr Vater sie auf dem königlichen Ball des Nachbarlands nicht als seine Tochter vorstellen möchte. Für Fantaghiro kein Problem. Ohne zu zögern schneidet sie sich ihr schönes Haar ab und gibt sich als Stallbursche aus, um ihre Schwestern begleiten zu können. Als sie dann aber unterwegs angegriffen werden, steht sie plötzlich vollkommen alleine und nur mit einem Stock bewaffnet dem gut aussehenden Schwertkämpfer Alessio gegenüber – und der hält sie für einen Jungen… 
Prinzessin Fantaghiro. Im Bann der Weißen Wälder - Jennifer Alice Jager
(c) impress Verlag
Meinung:
Das Cover ist traumhaft oder? Mit dieser Märchenhaften und winterlichen Kulisse werden wir wunderbar auf diese Märchenadaption eingestimmt. Die Prinzessin Fantaghiro ist wunderschön und alles ist sehr stimmig auf diesem Bild.

Den Schreibstil von Jennifer Alice Jager ist mir schon aus ihren vorherigen Büchern bekannt und ich mag ihn sehr. Es liest sich sehr leicht. Das Buch umfasst 29 Kapitel plus Epilog und hat schöne passende Kapitelüberschriften.

Die Protagonistin Fantaghiro ist eine tolle Frau. Selbstbewusst, mutig und weiß genau was sie will. Ich bin gut in die Geschichte rein gekommen, auch wenn ich das ursprüngliche Märchen um Fantaghiro nicht kenne. Bewundernswert wie sie ihr eigenes Ding durchzieht obwohl sie eine Prinzessin ist. Sogar als Stalljunge ist sie sich nicht zu schade und zieht das durch. Es muss grade für die anderen Angestellten im Schloss eine eigenartige Situation sein, wie man sich ihr gegenüber am besten verhält. Aber sie bewahrt immer ihre offenen und fröhlichen Art. Ich finde es toll, wie die Schwestern trotz allem zu ihr halten und sie unterstützen. Das ist wahre Familie. Obwohl ihr Vater sehr in tiefster Trauer und in Hass versinkt.
Auch Alessio habe ich gleich mein Herz geschenkt. Obwohl er Fanatghiro erst für einen Jungen hält ist da etwas zwischen ihnen und das merkt auch Alessio.

Ein traumhafte Märchenadaption, besonders jetzt zur kalten Jahreszeit. Viel Gefühl und Drama stecken in diesem Buch. Unbedingt lesen!

5 von 5 Punkten

Jennifer Alice Jager - Prinzessin Fantaghiro. Im Bann der Weißen Wälder
Märchenadaption // Impress // Dezember 2017
ISBN: 978-3-646-60342-2 // hier kaufen // 313 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank!