Without Worlds - Kerstin Ruhkieck [Rezension]

Danke an den Carlsen Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares via NetGalley.

Klapptext:
Die 21-jährige Clara ist eine der wenigen Überlebenden einer untergegangenen Welt. Zusammen mit dem letzten Rest der Bevölkerung lebt sie im einzigen Gebäude, das nach der großen Erderschütterung stehen blieb: ein ehemaliges Luxushotel, das einsam in den Himmel hinaufragt und von todbringenden Kreaturen umzingelt ist. Als »roter Engel« ist es ihre trostlose Aufgabe, regelmäßig das Bett mit einem ihr zugewiesenen Mann zu teilen und dessen Nachkommen auszutragen. Bis eines Tages ein neuer Überlebender zum Teil der Gemeinschaft wird und ihr Leben eine Kehrtwendung nimmt…​
Without Worlds - Kerstin Ruhkieck


Meinung:
Das Cover gefiel mir gleich von Beginn. Es ist mystisch und hat etwas Anziehendes. Im Hintergrund sieht man das Hochhaus, in dem Clara jetzt lebt. Im Vordergrund mit rotem Kleid vermutlich Clara. Ein sehr gelungenes Gesamtbild.

Die Geschichte ist in der Ich-Perspektive von Clara geschrieben und man bekommt gut ihre Gefühle und Ansichten mit. Es gibt aber auch einige Rückblicke in die Vergangenheit, vor der Erderschütterung, die in der Erzähler-Perspektive sind. Die Mischung finde ich sehr angenehm und gut gewählt. Der Schreibstil von Kerstin Ruhkieck gefällt mir und es las sich sehr leicht und ich kam ohne stocken schnell voran.

Die Protagonistin Clara ist sehr kalt und fühlt sich in der "neuen" Welt so gar nicht wohl, was ich gut verstehen kann. Dies ändert sich, als der Unbekannte in das Hotel kommt, in dem sie lebt. Die Charaktere sind gut gelungen und es kommt die richtige Stimmung gut rüber.

Für mich bleiben immer noch ungeklärte Fragen, weshalb es eigentlich auch eine Fortsetzung geben muss. Für mich ist es auch nicht wirklich abgeschlossen - das Ende wurde meiner Meinung nach mit Macht schnell herbeigeführt. Leider konnte ich bisher noch nichts über einen zweiten Band finden - hoffe doch aber sehr drauf.

Eine gute Geschichte, mit Spannung und einer dystopischen Welt, die aber noch ausbaufähig ist.


4 von 5 Punkten

Kerstin Ruhkieck - Without Worlds
Roman // Dark Diamonds // April 2017
ISBN: 978-3-646-30021-5 // hier kaufen // 350 Seiten

1 Meinungen:

  1. Huhu!
    Ich danke dir für deinen Besuch auf meinem Blog, da musste ich Natürlich direkt schnüffeln kommen :-)
    Freue mich schon auf die gemeinsame Leserunde;-)
    Lg Lisa

    AntwortenLöschen

Vielen Dank!