When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles - Erin Watt [Rezension]

Klapptext:
Unter normalen Umständen hätten sich Oakley und Vaughn wohl nie kennengelernt. Während sich die siebzehnjährige Vaughn seit dem Tod ihrer Eltern um ihre Geschwister kümmern muss, ist das Leben des neunzehnjährigen Oakley eine einzige Party. Als Rockstar hat er sich nicht nur eine Bad-Boy-Attitüde zugelegt, sondern auch jede Menge Groupies. Dann beschließt sein Management, dass er dringend ein besseres Image braucht. Vaughn soll ein Jahr lang Oakleys Freundin spielen. Doch die beiden können sich auf den Tod nicht ausstehen. Während die gesamte Presse rätselt, wer das neue Mädchen an Oakleys Seite ist, muss sich Vaughn fragen: Kann sie sich selbst treu bleiben in dieser Welt voller Glitzer, Glamour und Gerüchte?



Meinung:
Ich war sehr gespannt auf das neue Buch von Erin Watt, da mich die Paper-Reihe doch sehr begeistern konnte. Auch hier geht es um einen heißen Kerl, der viel Geld hat - er ist ein Popstar.

Der Schreibstil liest sich gut und flüssig. Ich kam schnell in die Story rein und sie konnte mich überraschend schnell fesseln. Ich mochte es kaum noch aus der Hand legen, besonders weil ich die Protagonisten so ins Herz geschlossen habe. Es gibt immer wieder zwischendurch Kommentare und Nachrichten aus sozialen Netzwerken, die die Stimmung der Fans ganz gut wiederspiegeln.
Das Buch umfasst 38 Kapitel plus Epilog und ist geschrieben aus der Ich-Perspektive von Vaughn und Oakley.

Vaughn hat zu kämpfen, sie muss mit ihrer Schwester zusammen sich um die Zwillingsbrüder kümmern, nachdem die Eltern gestorben sind. Sie ist hart im nehmen und hat eine tolle Persönlichkeit. Auch ihre Schwester Paisley habe ich schnell in mein Herz geschlossen, gerne hätte ich mir ihre Story auch noch ausführlicher gewünscht. Oakley ist der typische Popstar, der zwar für die Musik lebt aber auch ziemlich abgehoben ist.

Es hat Spaß gemacht, die Annäherungen und auch Streitigkeiten zwischen den beiden zu erleben. Das Buch hat einen hohen Fesselfaktor und konnte mich bestens unterhalten.

5 von 5 Punkten

When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles - Erin Watt
Roman // Piper Paperback // April 2018
ISBN: 978-3492061087 // hier kaufen // 480 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Der Pub der guten Hoffnung - Alexandra Zöbeli [Rezension]

Klapptext:
Nach dem Tod ihres Sohnes haben sich Sam und Hannah völlig voneinander entfernt. Als Hannah Sam schließlich nicht mehr sehen will, kommt das Angebot seines Freundes, eine Auszeit in dessen Cottage im kleinen Ort Dinorwig in Wales zu nehmen, gerade recht. Dort findet Sam tatsächlich die viel benötigte Ruhe und Ablenkung. Im Pub zur guten Hoffnung zwischen grünen Hügeln und kauzigen Dorfbewohnern schöpft er wieder Mut. Nicht zuletzt wegen Hope, die bald mehr als nur eine Freundin für ihn ist. Doch dann steht Hannah wieder vor ihm und Sam muss sich entscheiden…

Der Pub der guten Hoffnung - Alexandra Zöbeli




Meinung:
Der Schreibstil von Alexandra Zöbeli gefällt mir gut. Es liest sich leicht und flüssig. Ich habe auch schon andere Bücher von ihr gelesen und ich versinke gerne in ihre Geschichten. Auch diese Story ist wieder gespickt mit vielen wunderbaren bildlichen Landschaftsbeschreibungen, die mich tief in die Geschichte gesogen haben.

Die Protagonisten Sam und Hannah haben auf tragische Weise ihren geliebten Sohn verloren. Ich habe mit ihnen gelitten. Man spürte wie sehr sie kämpfen und konnte besonders Hannahs Reaktionen nachvollziehen. Ich fand es rührend, wie Sam sich sich immer wieder bemüht hat.
Die Charaktere sind alle sehr lebhaft und ich konnte sie mir lebendig in dem Dorfleben vorstellen.

Eine wundervolle Geschichte zum abschalten, die sehr emotional und mitfühlend ist. Es hat mich teilweise zerrissen, aber sie konnte mein Herz auch mit viel Positiven füllen durch viele freche und tiefgehende Dialoge. Wieder einmal ein gelungener Roman der Autorin.


5 von 5 Punkten

Der Pub der guten Hoffnung - Alexandra Zöbeli

Roman // Forever by Ullstein // Juni 2018
ISBN: 78-3-95818-257-8 // 522 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Schräge Typen: Stories - Tom Hanks [Rezension]

Klapptext:
Ob ein Junge wie Forrest Gump oder ein einsamer Schiffbrüchiger – der Schauspieler Tom Hanks interessiert sich für besondere Menschen und verkörpert sie auf mitreißende Weise. Eigensinnige, fantasievolle Typen begegnen uns auch in ersten literarischen Storys von Tom Hanks: Einer von ihnen ist Steve Wong, den die Natur mit dem feinsten Ballgefühl der Welt ausgestattet hat, der keinesfalls aber über eine Bowlingkarriere nachdenken will. Oder die vier Freunde, die sich eine gebrauchte Raumkapsel besorgen, um mit ihr einmal den Mond zu umrunden. Hobbyastronauten, Heimwerker, Schauspielanfänger und andere Figuren bevölkern Tom Hanks' erstes Buch. Sein genauer Blick und seine große Gabe zu erzählen machen die Lektüre zu einem ebensolchen Vergnügen wie seine Filme.




Meinung:
Als ich hörte, dass Tom Hanks ein Buch veröffentlicht war ich sehr gespannt, denn ich liebe seine Filme die immer viel Tiefgang und Emotionen haben. Er ist ein sehr sympatischer Mensch. Allerdings hatte ich meine Zweifel, denn er ist Schauspieler und kein Autor. Es sind viele Kurzgeschichten gebündelt in einem Buch. Sie sind sehr gut geschrieben und haben mir alle gefallen. Jede Story, auch wenn sie recht kurz sind, sind die gut ausgearbeitet und alle sind besonders und wieder anders. Traurig, Dramatisch - viele Emotionen hatte ich beim lesen.

In dem Buch geht es um ganz individuelle Charaktere die alle sehr unterschiedlich und einzigartig sind. Ob sie nun schräg sind, wie der Titel beschreibt ist Ansichtssache, denn jeder ist meiner Meinung nach irgendwie schräg.

Das besondere Detail, welches alle Geschichten gemeinsam haben ist die Schreibmaschine. Das ist eine persönliche Leidenschaft von Tom Hanks, welche ich hier im Buch sehr gut integriert finde. Auch im Cover finden sich Schreibmaschinentasten wieder - was ich sehr bewundere. Es ist sehr hübsch und als Hardcover ein echter Hingucker.

Ein wundervolles Buch voller Kurzgeschichten. Der Schauspieler Tom Hanks kann auch als Autor punkten. Die Storys haben mich mit facettenreichen Charakteren und viel Emotionen überzeugt.

5 von 5 Punkten

Schräge Typen: Stories - Tom Hanks
Roman // PIPER // Februar 2018
ISBN: 978-3492057172 // hier kaufen // 352 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

The Ivy Years - Bevor wir fallen - Sarina Bowen [Rezension]

Klapptext:
Seit einem Sportunfall ist Corey Callahan auf den Rollstuhl angewiesen, doch ihren Platz am renommierten Harkness College will sie auf keinen Fall aufgeben! Im Wohnheim trifft sie auf Adam Hartley – aus dem Zimmer direkt gegenüber. Corey weiß augenblicklich, dass sie das in Schwierigkeiten bringen wird: Denn auch wenn Corey sich von niemandem besser verstanden fühlt als von Adam und sie sich sicher ist, dass es ihm genauso geht – für sie beide gibt es keine Chance ...


Meinung:
Auch wenn das Cover nicht viel über das Buch aussagt, finde ich es sehr gelungen und konnte mich gleich verzaubern - große Coverliebe!

Der Schreibstil Sarina Bowen kenne ich schon von ihrer True North Vermont-Reihe, die mir auch sehr gefiel. Es list sich leicht und flüssig. Es ist aus der Ich-Perspektive Corey und Hartley geschrieben und umfasst 23 Kapitel.
Der Humor im Buch gefällt mir total. Es gibt viele witzige Unterhaltungen mit coolen Sprüchen und Galgenhumor. Auch die kleine Hoffungsfee von Corey die ab und zu bei ihr vorbeikommt ist sehr amüsant.

Die Charaktere sind sehr liebenswert. Ich konnte mich gut in die Protagonisten hineinversetzen. Besonders Corey ist mir beim lesen sehr ans Herz gewachsen.
Der Band ist abgeschlossen, also keine fiesen Cliffhanger.

Auch wenn die Story nicht sehr kreativ ist, da es ein typischer College-Roman ist, konnte er mich mit viel Witz und Gefühl überzeugen. Die Charaktere sind authentisch und ich mag die Bezug zum Eishockey sehr. Ein toller Jugendroman.

5 von 5 Punkten


The Ivy Years - Bevor wir fallen - Sarina Bowen
Roman // LYX // März 2018
ISBN: 978-3-7363-0786-5 // hier kaufen // 311 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Izara 1: Das ewige Feuer - Julia Dippel [Rezension]

Klapptext:
Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss.


Meinung:
Da ich schon viel über das Buch gehört habe freute ich mich sehr es auch zu lesen. Der Klapptext hat mir sehr neugierig gemacht.

Der Schreibstil von Julia Dippel gefällt mir. Es liest sich leicht und einfach. Ich wurde gleich zu Beginn gefesselt von der Story und mochte es gar nicht mehr beiseite legen. Es bietet viel Spannung und ist mit viel Sarkasmus sehr amüsant. Eine wunderbare Mischung in einem Fantasybuch.

Die Protagonistn Ariana war mir sehr sympatisch. Ihre Art mit viel Ironie hat mir sehr gefallen. Auch ihre beste Freundin Lizzy ist mir sehr ans Herz gewachsen. Der Dämon Lucian hat mich ebenfalls verzaubert. Alle Charaktere sind liebevoll beschrieben und jeder ist individuell und besonders. Eine bezaubernde und coole Truppe.

Die Autorin hat hier eine wahnsinnig aufregende Fantasywelt erschaffen mit Dämonen. Viel Spannung und Sarkasmus runden das Buch ab. Achtung Suchtgefahr! Ein absoluter Lesetipp.

5 von 5 Punkten
Izara 1: Das ewige Feuer - Julia Dippel
Fantasy // Planet! // Oktober 2017
ISBN: 978-3-522-50603-8 // hier kaufen // 542 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

After Work - Simona Ahrnstedt [Rezension]

Klapptext:
Stell dir vor, du triffst einen Mann in einer Bar.Und er ist heiß und sexy und interessant.
Stell dir vor, du erzählst ihm alles von dir.
Und du küsst ihn.
Dann stell dir vor, du kommst am nächsten Morgen ins Büro.
Und er ist dein neuer Chef.


Meinung:
Das Cover fand ich sehr ansprechend und auch stimmig zum Inhalt des Buches.

Der Schreibstil von Simona Ahrnstedt finde ich sehr angenehm und flüssig. Auch wenn ich ab und an das Gefühl hatte, dass es sich etwas lang zog fand ich die Story doch sehr unterhaltsam. Das Buch ist aus der Sicht von Adam und Lexia geschrieben und umfasst 45 Kapitel.

Die Protagonistin Lexia fand ich sehr sympatisch. Trotz ihres Gewichtes lässt sie sich nicht unterkriegen ist ist sehr stark. Besonders toll finde ich hier zuhause ein Hausboot, wo sie mir ihrer besten Freundin Siri zusammen wohnt. Sie ist auch eine sehr liebenswerte Person, die ich einfach gern haben musste. Adam ist ein eher kalte Workaholic, bin er Lexia trifft. Die Kollegen im Büro sind auch authentisch und vielschichtig.

Ernste Themen in einem Liebesroman. Themen wie Übergewicht und Vorurteile werden in der Story angesprochen und sind gut umgesetzt. Einige erotische Szenen machen es sehr leidenschaftlich. Auch wenn es etwas vorhersehbar war, konnten mich die liebenswerten Charaktere in ihren Bann ziehen.

4 von 5 Punkten

Simona Ahrnstedt - After Work
Roman // LYX // März 2018
ISBN: 978-3-7363-0559-5 // hier kaufen // 519 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Dark Spells: Die Königin der Stadt - Nina Hirschlehner [Rezension]

Klapptext:
Die mächtige Hexe Dhana herrscht mit eiserner Hand über sämtliche magische Wesen Londons. Wer sich ihrem Willen nicht beugt, wird ausgelöscht.
Währenddessen lebt auf der anderen Seite der Stadt die dunkle Hexe Savannah im Verborgenen – bis plötzlich eine junge Hexe an ihre Tür klopft, die einen Angriff von Dhana überlebt hat. Sie will von Savannah trainiert werden, um eines Tages dieser Schreckensherrschaft ein Ende zu setzen.
Was die Junghexe jedoch nicht weiß, ist, dass Dhana und Savannah noch eine ganz eigene Rechnung offen haben.


Meinung:
Große Coverliebe - Ich finde das Cover wirklich wunderschön und es wirkt dunkel, mächtig und geheimnisvoll auf mich. Sehr stimmig zum Inhalt. Wundervoll!

Der Schreibstil von Nina Hirschlehner gefällt mir gut. Es liest sich leicht und locker. Die Idee zur Story finde ich gut und war sehr neugierig auf die Hexengeschichte.

Dhana die böse Hexe die über alles herrscht ist wie man sie aus dem Märchen kennt. Mächtig und gnadenlos. Hingegen die Junghexe Zoey von ihr flieht - schnell wird klar, dass jetzt schon mit ihren jungen Jahren zu mehr fähig ist. Sie verhält sich auch eindeutig reifer. Mein Lieblingscharakter ist Savannah. Die Hexe musste in der Vergangenheit einiges durchmachen. Alles wird in diesem Band noch nicht verraten, aber schon einige Andeutungen gemacht.

Teilweise störten mich die doch recht kurzen Kapitel. Wie kleine Häppchen, immer nur kurz angeschnitten. Dadurch kamen mir die Charaktere auch etwas zu kurz. Die Intensität fehlte mir hier ein wenig, was ich Schade fand.
Trotzdem konnte mich die Geschichte fesseln und ich bin schon sehr gespannt wie es weitergeht.

4 von 5 Punkten
Nina Hirschlehner - Dark Spells: Die Königin der Stadt
Fantasy // April 2018 // hier kaufen // 136 Seiten

Vielen Dank an die Autorin, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Cold Princess (Cosa Nostra, Band 1) - Vanessa Sangue [Rezension]

Klapptext:
Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.Er ist bei ihr, um sie zu töten.Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie mit ansehen wusste, wie ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam, regiert sie stark, unnachgiebig und Furcht einflößend über ihre Heimatstadt Palermo. Einzig für Madox Caruso, neuestes Mitglied ihrer Leibwache, hegt sie tiefere Gefühle, als sie sich selbst eingesteht. Die zerstörerische Energie, die ihn umgibt, zieht Saphira mehr und mehr in seinen Bann – ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt …



Meinung:
Das Cover ist wunderschön und zog mich sofort an. Das Glitzer und die Schlichtheit passen perfekt zueinander. Mit wenig wurde hier viel erreicht. Der Titel "Cold Princess" passt perfekt zu der Protagonistin Saphira.

Der Schreibstil von Vanessa Sangue liest sich flüssig und einfach. Ich kenne die Autorin schon als ich vor kurzem "Angel & Reaper" von ihr las, welches mir sehr gefallen hat. Deshalb freute ich mich auch sehr auf den ersten Band ihrer neuen Cosa Nostra-Reihe. Es ist aus der Perspektive von einigen Charakteren geschrieben, wodurch ich als Leser schnell ein Gefühl für diese hatte. Allerdings hätten meiner Meinung auch die Blickwinkel von den Protagonisten Saphira und Madox gereicht. Dies hätte es vermutlich noch ein wenig spannender gemacht.

Saphira De Angelis ist eine kalte und kontrollierte Frau. Sie zeigt keine Gefühle und muss als Anführerin ihrer Mafiafamilie viel durchmachen. Aber dann kommt der dunkle Madox, der nur sex und Gefahr ausstrahlt. Die Charaktere im Buch sind wirklich gut gelungen. Auch die kleineren in den Nebenrollen passen perfekt.

Die Autorin hat den Flair der bösen Mafiafamilien in Italien wunderbar im Buch rüber gebracht. Die Umsetzung ist ihr wunderbar gelungen. Es ist brutal, spannend und auch erotisch - eine grandiose Mischung.

5 von 5 Punkten

Vanessa Sangue - Cold Princess
Roman // LYX // März 2018
ISBN: 978-3-7363-0436-9 // hier kaufen // 342 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Blood Destiny - Bloodfire (Mackenzie-Smith-Serie 1) - Helen Harper [Rezension]

Klapptext:
Mackenzie Smith ist anders - schon ihr Leben lang. Als einziger Mensch wurde sie mitten im idyllischen Cornwall in einem Rudel Gestaltwandler aufgezogen. Doch auch wenn sich Mac nicht transformieren kann, etwas Seltsames fließt in ihrem Blut. Ihr feuriges Temperament und ihr Kampfgeist machen sie zu einer kühnen Kämpferin. Und dennoch ist ihre Präsenz in dem Rudel eine tödliche Gefahr für all seine Mitglieder: Denn sollte die Bruderschaft - die die Herrschaft über die Wandler innehat - jemals herausfinden, dass Mac ein Mensch ist, sind sie alle dem Tod geweiht. Da wird John, der Anführer ihres Rudels und Macs Ziehvater, brutal ermordet, - und plötzlich steht die junge Frau im Fokus der Bruderschaft. Allem voran dem Lord-Alpha Corrigan, dessen grünen Raubkatzenaugen keiner von Macs Bewegungen zu entgehen scheint ...



Meinung:
Das Cover hat mich neugierig gemacht. Es wirkt kräftig und ist in dem schwarz weiß trotzdem sehr machtvoll. Es ist wunderschön und passt perfekt zum Inhalt.

Ich habe schon einige Gestaltwandler-Bücher gelesen. Aber diese hier ist anders, denn die Protagonistin ist anders. Sie ist keine Gestaltwandler, lebt aber unter ihnen. Trotzdem ist sie aber auch kein normaler Mensch. Die Idee der Story wurde hier mit viel Kreativität und Leidenschaft perfekt umgesetzt. Es konnte mich schnell fesseln.
Der Schreibstil von Helen Harper las sich leicht und locker. Die Seiten vergingen schnell. Geschrieben ist das Buch aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Mack.

Mackenzie war mir gleich sympatisch. Sie ist eine starke Frau und hat ihr Herz am rechten Fleck. Corrigan, der Lord-Alpha mit seinen grünen Augen ist ein Anführer, wie man sich ihn vorstellt: stark und sexy. Aber er ist auch witzig, was in noch liebenswerter macht. Auch die anderen Charaktere sind gut beschrieben und jeder auf seine Art toll. besonders den Magier Alex mochte ich sehr, mit seiner coolen, offenen und lässigen Art.

Die Fantasy gepaart mit Humor und Spannung ist hier eine tolle Mischung. Es war emotional und mitreißend. Ein klasse Werk - ich freue mich auf den nächsten Band.

5 von 5 Punkten

Helen Harper - Blood Destiny - Bloodfire
Fantasy // LYX // März 2018
ISBN: 978-3-7363-0723-0 // hier kaufen // 246 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Königlich vergessen (Die Königlich-Reihe 3) - Dana Müller-Braun [Rezension]

Klapptext:
Insidias Erinnerungen an die vergangenen Ereignisse und ihren Auftrag sind vollkommen verschwunden. Sie weiß nur, dass sie – Agentin 487 – ihre Beta-Phase erfolgreich abgeschlossen hat und nun für ihre getanen Dienste ausgezeichnet werden soll. Doch als Insidia ihren Freund Sate unter einem der übrigen Absolventen erkennt und die beiden nach Hinweisen aus ihrer Vergangenheit suchen, finden die Geschehnisse allmählich einen Weg in ihr Gedächtnis zurück. Und nicht nur das. Durch Kyle, der plötzlich im Erziehungscamp der Geheimorganisation auftaucht, kehren auch einige der Gefühle wieder, die Insidia bislang erfolgreich vor ihrem Bewusstsein verschließen konnte. Aber sie darf sich davon nicht ablenken lassen. Denn die Machenschaften der Organisation zu beenden ist nun ihr oberstes Ziel…


Meinung:
Der Schreibstil der Autorin las sich wieder leicht und flüssig. Es ist der dritte Band der Königlich-Reihe von Dana Müller-Braun.
Dieser Teil war ganz anders, als die vorherigen Bände. Wieder herrschte eine ganze Grundstimmung. Es war teilweise etwas anstrengend zu lesen. Oft war es mir schon zu kitschig. Ich hatte ein wenig das Gefühl, dass die Autorin nicht mehr mit Leidenschaft dabei war, was ich sehr schade finde, denn grade der erste Band konnte mich sehr überzeugen. Nun kommen immer mehr Verwirrungen hinzu. Für mich stimmte die richtige Mischung einfach nicht ganz.
Auch die Protagonistin Insidia entfernte sich immer mehr von mir. Schon im zweiten Band wurde sie mir immer unsympatischer, was sich hier leider nicht mehr änderte. Das hin und her zwischen Kyle und Insidia war etwas nervig. Dabei mochte ich noch Sate und Emili am meisten. Leider ist auch ein geliebter Charakter von uns gegangen - das kam sehr plötzlich und trauerte sehr.

Trotz allem war es interessant und teilweise Spannend wie es weitergeht. Mich überraschte das erneute offene Ende - es gibt noch einen vierten Band, welchen ich auch wieder lesen möchte, weil ich unbedingt wissen muss wie es weiter geht.
4 von 5 Punkten

Die romantisch-dystopische »Königlich«-Reihe umfasst die Bände:
  • Königlich verliebt (Königlich-Reihe 1) Rezension
  • Königlich verraten (Königlich-Reihe 2) Rezension
  • Königlich vergessen (Königlich-Reihe 3) 
  • Königlich verloren (Königlich-Reihe 4) ab Mai 2018

Dana Müller-Braun - Königlich vergessen (Die Königlich-Reihe 3)
Roman // impress // März 2018
ISBN: 978-3-646-60347-7 // hier kaufen // 374 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Paper Party - Erin Watt [Rezension]

Klapptext:
Als ältester der Royal-Brüder war Gideon schon immer der Vernünftige. Liebevoll kümmerte er sich um seine jüngeren Geschwister und um seine Mutter bis sie starb. Er geht aufs College und trainiert hart für sein Sportstipendium. Doch auch Gideon hat eine düstere Seite und ein Geheimnis, das er seit Langem hütet. Warum zerbrach die Beziehung zwischen ihm und seiner großen Liebe Savannah? Und wird es ihm gelingen, ihr Herz zurückzuerobern? Nach den Erfolgsromanen um Reed und Ella beglückt uns Erin Watt nun mit einer Fortsetzung über die glamourösen, attraktiven und abgründigen Royals.


Meinung:
Endlich die Geschichte um Gideon und Sav. ich mochte den ältesten Bruder schon in den vorherigen Bänden sehr und freute mich auf seine Story. Allerdings ist es für mich eher ein Spin-Off, ein Zusatzband. Es gibt nicht viele neue Handlungen, die man nicht schon kennt durch die anderen Bücher. Leider konnte es mich dadurch auch wenig fesseln. Jedoch sind die Charaktere wieder einmal sehr liebenswert und lebendig. beide Protagonisten habe ich schnell in mein Herz geschlossen und ich konnte wieder einmal mitfühlen.

Der Schreibstil hat mir wieder sehr gefallen. Es las sich einfach und flüssig. Doch gab es auch Szenen wie die beiden sich früher kennen lernten, was ich sehr gut fand. Man konnte abwechselnd aus Gideon und Savannahs Sicht die Geschichte erleben und konnte sich so gut in beide hineinversetzen.

Trotz wenig Spannung und neues ist der Nebenband gut gelungen und ein guter Zusatzband für alle Paper-Reihen-Fans.
4 von 5 Punkten

Erin Watt - Paper Party
Roman // PIPER // März 2018
ISBN: 978-3-492-06122-3 // hier kaufen // 208 Seiten


Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

All for You - Liebe (Bridge Reihe, Band 2) - Meredith Wild [Rezension]

Klapptext:
Vanessa Hawkins braucht dringend eine Auszeit. Sie arbeitet Tag und Nacht, und ihren letzten Urlaub hatte sie vor einer Ewigkeit - von ihrem letzten Date ganz zu schweigen. Auf der Hochzeit ihrer besten Freundin kommt sie dem at­traktiven Darren Bridge näher. Noch nie hat jemand ein solches Verlangen in ihr geweckt. Doch alle warnen Vanessa vor dem Bad Boy, der ein Frauenherz nach dem anderen bricht und nur für seinen Job beim New York Fire Department lebt. Dabei könnte es Vanessa sein, die Darrens Welt ins Wanken bringt ...


Meinung:
Es ist der zweite Band der Bridge Reihe Trilogie. Der Schreibstil liest sich leicht und einfach. Es umfasst 21 Kapitel plus Epilog und einer Bonusszene am Ende, wo es nochmals speziell aus den Charakteren aus Band 1 geht. Es ist abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Darren und Vanessa geschrieben.

Die Protagonistin Vanessa ist gestresst durch ihren Job und dann ist da dieser gut aussehender und Frauenheld Darren. Er ist Feuerwehrmann und der Bruder ihrer besten Freundin (bekannt aus dem ersten Band). Beide Protagonisten fand ich sympatisch, besonders Darren mit seiner Art hat mit gut gefallen.

Da ich den ersten Band mit nur 3 von 5 Punkten bewertet hatte, ging ich mit wenigen Erwartungen an das Buch - aber es hat mich positiv überrascht. Die Gefühle kamen viel realer rüber und auch die Charaktere gefielen mir besser als im ersten Band. Auch wenn die Idee der Story nichts neues ist - wie sich zwei finden, obwohl er sich nie binden wollte und nun bei einer Hochzeit wo beide Trauzeugen sind auf einer einsamen Insel näher kommen - ist die Umsetzung gut gelungen und es wurde mir nie langweilig während des Lesens. Das Buch konnte mich gut unterhalten.

Viel Gefühl und prickelnde erotische Szenen konnten mich hier vom Buch überzeugen. Der dritte Band dreht sich um Oliver, die Schwester von Darren und Cam und wird im April 2018 erscheinen.

4 von 5 Punkten
Meredith Wild - All for You - Liebe 
Roman // LYX // Januar 2018
ISBN: 978-3-7363-0590-8 // hier kaufen // 324 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

Schattenorden 1.1: Entscheidungen - Dana Müller-Braun, Vivien Summer [Rezension]

Klapptext:
Die Zwillingsschwestern Laya und Kija könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Laya wie das Abziehbild eines perfekten Internatstöchterchens wirkt, kleidet sich Kija gerne komplett in schwarz und ist die Rebellin schlechthin. Das, was sie trennt, ist jedoch auch das, was sie vereint: die Abstammung von zwei ägyptischen Göttern, die sich seit Jahrhunderten bekriegen, aber zusammenarbeiten müssen – Nephtys, der Göttin des Guten, und Osiris, dem Gott des Jenseits. Allen Vorzeichen zum Trotz sind die Schwestern jedoch seit jeher ein Herz und eine Seele. Bis der Moment kommt, in dem ihre Ausbildung beginnt und sie sich für eine Seite entscheiden müssen…


Meinung:
Ich bin ein großer Fan der beiden Autoren Vivien Summer und Dana Müller-Braun, deshalb habe ich mich auch schon sehr auf das gemeinsame Projekt der beiden gefreut.
Die Idee mit den beiden unterschiedlichen Schwestern und dem Schattenorden ist spanned und hat mich schnell gefesselt. Es las sich leicht und einfach. Durch die abwechselnde Ich-Perspektive der Schwestern Kija und Laya konnte ich beide gut kennen lernen und mich ihn jede hineinversetzen. Das Buch umfasst den Prolog und neun folgende Kapitel.

Laya ist eher die zurückhaltene und brave Schwester. Sie scheint alles richtig zu machen, doch in ihr drin schlummert noch etwas. Etwas dass bei ihrer Schwester der coolen Kija ausgeprägter ist. Sie ist mein Lieblingszwillig mit viel Feuer. Auch die anderen Charaktere sind gut und lebendig beschrieben. Ich hatte doch den Eindruck, es gibt mehr böses als gutes in den meisten. Und einige heiße Bad Boys auf dem Internat. Eine Dunkelheit auf die ich mich in der Geschichte gerne einlasse. Viele gute Sprüche konnte mir ab und zu ein schmunzeln entlocken.

Ein sehr gut gelungener Auftakt einer neuen Reihe - es ist fesselnd, emotional und witzig. Eine perfekte Mischung und ich hoffe dass noch viel Spannung folgen wird.
Das Ende hat mich förmlich zerrissen. Ich habe mitgefühlt und wollte am liebsten mit schreien. Für meinen Geschmack viiiiiel zu kurz der Band, aber zum Glück muss ich nicht lange auf den zweiten warten, denn ich bin gespannt wie es weiter geht. Ein guter Einstieg in die Geschichte.
5 von 5 Punkten
Alle Bände in der Übersicht:
  • Schattenorden 1.1: Entscheidungen 
  • Schattenorden 1.2: Geheimnisse (Mai 2018) 
  • Schattenorden 1.3: Lügen (Juni 2018) 
  • Schattenorden 1.4: Intrigen (Juli 2018) 
  • Schattenorden 1.5: Abgründe (August 2018)



Dana Müller-Braun, Vivien Summer - Schattenorden 1.1: Entscheidungen
Roman // Bittersweet // April 2018
ISBN: 978-3-646-60446-7 // hier kaufen // 125 Seiten

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf meine ehrliche und persönliche Meinung.

-->